JMO hat sich verpflichtet, die folgenden Inhaltsstoffe nicht zu verwenden:
Parabene
gelistet als:
• Butylparaben
• Isobutylparaben
• Propylparaben
• Methylparaben 
• Ethylparaben
Warum wir sie nicht verwenden:
Häufig verwendete Konservierungsmittel zur Vorbeugung von Bakterien und Schimmel. Als wahrscheinliche endokrine Disruptoren gemeldet, die angeblich die Hormonfunktionen des Körpers verändern.
.
Synthetische BHA / BHT-Konservierungsmittel
gelistet als:
• Butylated Hydroxyanisole (BHA)
• Butylated Hydroxytoluene (BHT)
Warum wir sie nicht verwenden:
Synthetische Antioxidantien, die dazu beitragen, dass Produkte länger halten. Als wahrscheinliche Karzinogene und endokrine (Hormon-) Disruptoren gemeldet.
Phthalate
gelistet als:
• Dibutyl Phthalate (DBP)
• Benzyl Butyl Phthalate (BBP)
• Diethyl Phthalate (DEP)
• Diethylhexyl 
• Diethyl Hexyl Phthalate (DEHP)
Warum wir sie nicht verwenden:
Es handelt sich um Chemikalien, die verwendet werden, um Produkte geschmeidiger zu machen und die Leistung synthetischer Duftstoffe zu steigern. Als wahrscheinliche endokrine (Hormon-) Disruptoren gemeldet.
Formaldehyde / Formaldehyd-Abspalter
gelistet als:
• Quaternium-15
• DMDM Hydantoin
• Imidazolidinyl Urea
• Diazolidinyl Urea
• Sodium Hydroxymethylglycinat
• 2-Bromo-2- Nitropropane-1,3 Diol (Bronopol) 
• Germaben 
• Germal
Warum wir sie nicht verwenden:
Werden als Konservierungsmittel verwendet. Stehen in Verdacht, Krebs zu erregen.
Synthetische Sulfate
gelistet als:
• Sodium Lauryl Sulfate (SLS)
• Sodium Laureth Sulfate (SLES)
• Sodium Lauryl Ether Sulfate (SLES)
Warum wir sie nicht benutzen:
Synthetische Tenside (Waschmittel) zur Erhöhung der Reinigungsleistung. Gemeldete mögliche Kontamination mit 1,4-Dioxan, das in Verdacht steht, Krebs zu erregen.
Ethanolamine
gelistet als:
• Monoethanolamine (MEA)
• Diethanolamine (DEA)
• Triethanolamine (TEA)
Warum wir sie nicht verwenden:
Tensid (siehe synthetische Sulfate) und pH-Regulator (ändert den Säuregehalt oder die Alkalität eines Endprodukts). Sie werden mit Allergien, Hauttoxizität, Hormonstörungen und einer gehemmten Entwicklung des fetalen Gehirns in Verbindung gebracht.